Herzlich willkommen!


Gerhard Gaiser

Herzlich willkommen auf der Homepage des SPD-Kreisverbandes Freudenstadt. Hier erhalten Sie einen Überblick über die politische Arbeit und das Engagement der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands im Landkreis Freudenstadt.

Bei Fragen, Wünsche und Anregungen bitten wir Sie direkt mit uns Kontakt aufzunemen. Wir sind für Sie da!

Ihr Gerhard Gaiser Kreisvorsitzender

 
 

OrtsvereinMitgliederversammlung zur Fusion mit dem Ortsverein Eutingen

Am 24.11.2016 trafen sich die Mitglieder der Ortsvereine Horb und Eutingen im Gasthaus Goldenen Adler in Horb zu einer gemeinsamen Mitgliederversammlung. Ziel des Abends war es, die beiden Ortsvereine zusammenzulegen, um die organisatorischen Kräfte zu bündeln und die ehrenamtliche Arbeit breiter aufzustellen.

Die beiden Ortsverbände arbeiteten über Jahre hinweg vertrauensvoll und konstruktiv zusammen. Vor der im nächsten Jahr stattfindenden Bundestagswahl schien der geeignete Moment für eine Fusion zu sein. 

Der neue Ortsverein behält den Namen SPD-Ortsverein Horb bei. Bei den erforderlichen Neuwahlen gab es einen Wechsel. Neben der wiedergewählten Vorsitzenden Viviana Weschenmoser wurde Jérôme Brunelle zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Die Kasse des neuen Ortsvereins führt Melanie Nagel, während der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Mattes weiterhin Schriftführer bleibt. Beisitzende sind nunmehr der AWO-Vorsitzende Leif Brackelmann, Sirma Celik, Katrin Kinsler und Michael Zatti.

Veröffentlicht von SPD Horb am 03.12.2016

 

GemeindenachrichtenBeitrag im Amtsblatt am 02.12.2016

Realitätsferne Profilierung

Ohne zu sagen wohin fabuliert ein FD/FW-Stadtrat vom Austritt aus dem Landkreis Freudenstadt. Da Horb von 100.000 Einwohnern weit entfernt ist wird es niemals Stadtkreis werden. In den Landkreisen Tübingen, Rottweil oder Zollernalb würde Horb an der Peripherie liegen. Auch in den Nachbarkreisen wurden Krankenhäuser geschlossen. Bad Herrenalb hat sich in einem Bürgerentscheid sehr knapp für einen Wechsel von Calw nach Karlsruhe ausgesprochen. Wegen der Präzedenzwirkung ist aber kaum zu erwarten, dass die Landesregierung und der Landtag die erforderlichen Gesetzesänderungen in die Wege leiten. Die Krankenhausversorgung ist für Horb äußerst unbefriedigend. Deswegen einen unrealistischen Kreisaustritt zu fordern ist reine Selbstprofilierung!

Fraktionsvorsitzender Thomas Mattes

Veröffentlicht von SPD Horb am 02.12.2016

 

VeranstaltungenVerleihung: SPD-Bürgerpreis 03.12.2016 14:30 Uhr


Der SPD- Ortsverein verleiht im Dezember 2016 seinen diesjährigen SPD-Bürgerpreis, den Preis für soziales Bürgerengagement zum 6. Mal in Folge. Mit der Preis-verleihung ehrt bzw. bedankt sich die Sozialdemokratie jährlich bei  Persönlichkeiten, die sich durch ihr herausragendes soziales, bürgerschaftliches, kulturelles oder ehrenamtliches Engagement in der Region um die Gesellschaft verdient gemacht haben.

 

Veröffentlicht von SPD OV Freudenstadt - Oberes Wolftal am 15.11.2016

 

GemeindenachrichtenBeitrag im Amtsblatt am 04.11.2016

Radverkehrskonzept für Horb

Die Stadtverwaltung hat u.a. auf Antrag der SPD-Fraktion mit Beteiligung der Bürgerschaft und einer Expertenrunde ein Radverkehrskonzept erstellt. Es enthält viele gute Ideen zu den Anforderungen und Vorgaben an Radwege, Informationen über das Radwegenetz und zum Ausbau von Radwegeverbindungen wie z.B. vom Bahnhof zum Hohenberg. Es soll eine fachliche Begleitung durch ein geeignetes Ingenieurbüro erfolgen. Die erforderlichen Maßnahmen können nur ergriffen werden, wenn der Gemeinderat entsprechende Haushaltsmittel bereitstellt. Das Konzept ist fachlich weiterzuentwickeln. Horb macht damit einen großen Schritt zu einer fahrradfreundlichen Stadt und zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes im Rahmen der „Klimaneutralen Kommune 2050“.

Fraktionsvorsitzender Thomas Mattes

Veröffentlicht von SPD Horb am 04.11.2016

 

Presse im WahlkreisLeni Breymaier im Interview: „Auf die Dauer nicht auf diesem Niveau“

Leni Breymaier: Ich glaube an die Sozialdemokratie

Die designierte Landesvorsitzende der SPD, Leni Breymaier, will für soziale gerechte Politik kämpfen. Beim Parteitag  am 22. Oktober in Stuttgart steht sie zur Wahl.

Veröffentlicht von SPD OV Freudenstadt - Oberes Wolftal am 18.10.2016

 

RSS-Nachrichtenticker