3,2,1, DEINS ... Saskia Esken kommt unter den virtuellen Hammer

Veröffentlicht am 26.08.2009 in Wahlkreis

CALW/FREUDENSTADT. Eine ebenso außergewöhnliche wie bundesweit einmalige Aktion hat die SPD-Bundestagskandidatin Saskia Esken am heutigen Mittwoch, 26.08.09, gestartet. Die Politikerin, die bei der Bundestagswahl am 27. September das Direktmandat im Wahlkreis Calw/Freudenstadt erringen will, versteigert sich selbst für eine Reihe von zeitlich begrenzten Einsätzen in den Landkreisen Calw und Freudenstadt bei Ebay. Den Auktionserlös wird die SPD-Politikerin sozialen Einrichtungen spenden.

Bei jeweils drei Auktionen je Landkreis bietet Esken die Möglichkeit, bis zu drei Stunden ihrer Kostbaren Zeit für Einsätze als Vorleserin, Handlangerin in Industrie oder Handwerk oder als Servicekraft in einem Beruf des Gastgewerbes zu ersteigern. Aber auch Privatpersonen können sich natürlich an der Auktion beteiligen und die SPD-Politikerin für einen Einsatz in Ihren eigenen vier Wänden ersteigern. „Am Ende entscheidet einfach das höchste Gebot, wo ich zum Einsatz kommen werde“, so Esken, die in ihrem Lebe in Familie, Beruf und Ehrenamt schon vielfältige Erfahrungen gesammelt und keine Scheu vor neuen Herausforderungen hat.

Ziel der Auktions-Aktion auf der Internetplattform Ebay ist es, Unternehmern und Bürgern der Region Nordschwarzwald die Möglichkeit zu bieten, Saskia Esken für einen Einsatz zu ersteigern und dabei Gutes zu tun. „Es geht mir dabei darum, Neues zu wagen und Neues zu entdecken. – und dafür gehe ich auch völlig neue Wege“, erklärt Esken, die mit ihrer ehrlichen und klaren Politik auch frischen Wind nach Berlin bringen will.

Mit einem symbolhaften Knopfdruck im Freudenstädter SPD-Büro sowie einem entsprechenden Startsignal in Calw hat Saskia Esken am Mittwoch die jeweils 10 Tage dauernden Auktionen gestartet. Ihre Aufgaben wird Saskia Esken dann am 16., 17., oder 18. September erfüllen. Die Übergabe des Auktionserlöses wird abseits des Wahlkampfes erst nach dem 27. September erfolgen, denn: „Ich möchte keine soziale oder karitative Einrichtung für Wahlkampfzwecke vor den sprichwörtlichen Karren spannen. Ziel meiner Aktion ist es vielmehr, Aufmerksamkeit für meine Politik und die Politik im Allgemeinen zu erregen und darüber hinaus die Menschen dazu zu bewegen, am 27. September wählen zu gehen. Denn egal wie sie auch abstimmen: Jede abgegebene Stimme ist eine Stimme für unser demokratisches System“, so die SPD-Politikerin. Sie möchte künftig nicht mehr nur auf lokalen Terrain in Gemeinderat und Kreistag agieren, sondern auch in Berlin für die Region Nordschwarzwald aktiv werden.

Die Auktionen der SPD-Bundestagskandidatin sind aug der Plattform www.ebay.de unter anderem über den Teilnehmernahmen „SPD-Kandidatin“ zu finden, dort kann auch die Preisentwicklung beobachtet werden. Die Startgebote liegen jeweils bei einem Euro.

 

Homepage SPD Dornstetten-Waldachtal

saskiaesken.de

 www.saskiaesken.de

Lernen Sie unsere Bundestagsabgeordnete kennen.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

SPD NEWS

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:968141
Heute:6
Online:1