„Der Sozialstaat im 21. Jahrhundert“

Veröffentlicht am 10.02.2010 in Jusos in Aktion

Hilde Mattheis, MdB

Zweites Projektwochenende der Jusos Baden-Württemberg
zum „Sozialstaat in der Wirtschaftskrise“
Samstag, 20. Februar 2010 und Sonntag, 21. Februar 2010
in der Jugendherberge Freudenstadt

Was muss der Sozialstaat in Zukunft leisten können? Ist seine Finanzierung dauerhaft gesichert?
Wie sieht es mit der Rente aus – ist sie überhaupt sicher? Wird es bestmögliche Gesundheit bald
nur noch für Reiche geben? Droht uns der Pflegenotstand?
Beim zweiten Projektwochenende im Rahmen der Projektgruppe (PG) „Sozialstaat in der Wirtschaftskrise“
des Juso-Landesverbandes wollen wir uns intensiv der Frage zuwenden, wie die Sozialversicherungszweige
„Gesundheit“, „Pflege“ und „Rente“ zukunftstauglich, gerechter und krisensicher
gestaltet und umgebaut werden können. Auch grundlegende Gedanken zum Sozialstaat,
seinen Aufgaben und seinen Möglichkeiten im 21. Jahrhundert wollen wir uns machen.
Alle Jusos, die sich für diese spannenden Fragestellungen interessieren und gemeinsam mit uns
über gesellschaftliche Zukunftsthemen diskutieren wollen, sind recht herzlich eingeladen.

Die Workshops und Referate sind so aufgebaut, dass auch Interessierte, die nicht am Projektwochenende
I bzw. Tagesseminar I der PG teilgenommen haben, problemlos mitdiskutieren können.
Das Team des Juso-Landesvorstandes freut sich auf Ihr/Dein Kommen!

Programmablauf:

Samstag, 20. Februar 2010:

bis 11:30 Uhr Get together

11:30 Uhr - 12:00 Uhr Einführung und Kennenlernen
12:00 Uhr - 13:00 Uhr Mittagessen
13:00 Uhr - 15:00 Uhr Was ist der Sozialstaat?

- Workshop 1: Historische Annäherung
- Workshop 2: Philosophische Annäherung
- Workshop 3: Quantitative Annäherung

15:00 Uhr - 16:00 Uhr Gesundheit für alle? – Bürgerversicherung vs.
Kopfpauschale
16:00 Uhr - 16:30 Uhr Kaffeepause
16:30 Uhr - 18:00 Uhr Wohin steuert unser Gesundheitssystem?
Referent: Peter Friedrich, MdB (SPD-
Bundestagsabgeordneter für
den Wahlkreis Konstanz; Generalsekretär der SPD
Baden-Württemberg)
18:00 Uhr - 19:00 Uhr Abendessen
19:00 Uhr - 20:30 Uhr Zwischen Pflegefall und Pflegenotstand –
Diskussion zur Zukunft des
Pflegesektors; PodiumsteilnehmerInnen:
- Hilde Mattheis, MdB (SPD-
Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis
Ulm; stellvertretende Sprecherin der
Arbeitsgruppe Gesundheit
der SPD-Bundestagsfraktion)

- Leiter eines Pflegeheimes aus dem Kreis Freudenstadt
- Martin Nestele (MitarbeiterInnen-Vertreter im Diakonie-Bruderhaus
Reutlingen; Koordinator der Kampagne „Altenpflege in Bewegung“
bei ver.di Baden-Württemberg)

ab 21:00 Uhr Freudenstädter Nachtleben

Sonntag, 21. Februar 2010:

08:00 Uhr - 09:00 Uhr Frühstück; anschließend Räumen der Zimmer
09:00 Uhr - 09:15 Uhr Warm-up
09:15 Uhr - 10:30 Uhr Rente? Ja, klar – aber wie? Verschiedene
Rentenmodelle im Überblick
10:30 Uhr - 12:00 Uhr Aktuelle Entwicklungen in der Rentenversicherung
Vortrag und Diskussion mit einem Vertreter der
Deutschen Rentenversicherung
12:00 Uhr - 12:45 Uhr Feedback-Runde und Ausblick

ab 12:45 Uhr Abreise

Veranstaltungsort:
Jugendherberge Freudenstadt
Eugen-Nägele-Straße 69, 72250 Freudenstadt
Tel.: 0 74 41 / 7720, Homepage: www.jugendherberge-freudenstadt.de

 

Unsere Bundestagsabgeordnete

Saskia Esken

    Zur Website

Unsere
Landtagskandidatin

Viviana Weschenmoser

    Zur Kandidatinnenwebsite

www.spd-bw.de

Zur Website.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

SPD NEWS

14.06.2021 07:49 KEINE RENTE MIT 68!
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept – ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

14.06.2021 07:46 Sabine Dittmar zum Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz
Unsere Gesundheitsreformen: Stabile Finanzen, bessere Leistungen, mehr Qualität Heute verabschiedet der Bundestag mit dem Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz das letzte Gesundheitsgesetz in dieser Wahlperiode. Mit stabilen Beiträgen, besseren Leistungen und mehr Qualität ist es ein Spiegel sozialdemokratischer Gesundheitspolitik. Darum hat die SPD-Fraktion im Bundestag auch lange gerungen. „Wir garantieren auch 2022 – trotz Pandemie –, dass die Sozialversicherungsbeiträge

12.06.2021 07:46 Gabriele Hiller-Ohm zur Aufhebung der Reisewarnung
Perspektive für die Tourismusbranche Das Auswärtige Amt hat heute die generelle Reisewarnung für touristische Reisen aufgehoben. Diese Entscheidung kommt gerade rechtzeitig zu Beginn der Ferien in einigen Bundesländern, sagt die tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Gabriele Hiller-Ohm. „Das Auswärtige Amt hat heute die generelle Reisewarnung für touristische Reisen aufgehoben. Diese Entscheidung kommt gerade rechtzeitig zu Beginn

11.06.2021 06:27 „Geduldsfaden des Parlaments ist gerissen“
Rechtsstaatsklage gegen die EU-Kommission Die Abgeordneten ziehen die EU-Kommission zur Verantwortung wegen der bisher ausbleibenden Anwendung des neuen Rechtsstaats-Mechanismus zum Schutz des EU-Haushalts. Einer entsprechenden Resolution stimmte die Mehrheit der Parlamentarier*innen am Donnerstag zu. Katarina Barley, Vizepräsidentin und Mitglied im Innenausschuss: „Das Parlament macht ernst. Heute setzen wir eine Klage gegen die EU-Kommission wegen ihrer

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:968141
Heute:33
Online:4