Von Hollande lernen? - Kann die SPD 2013 mit Aussagen für Umverteilung von oben nach unten siegen!?

Veröffentlicht am 27.10.2012 in Ankündigungen

Francois Hollande gewann den ersten Wahlgang am 22. April 2012 mit
28,6 Prozent, den zweiten Wahlgang am 6. Mai 2012 mit 51,6 Prozent
gegen den amtierenden Präsidenten Sarkozy. Er setzte im Wahlkampf
vor allem auf eine stärkere Umverteilungspolitik und mehr soziale
Gerechtigkeit.

Er forderte außerdem eine Neuverhandlung des
Fiskalpaktes und dessen Ergänzung durch einen Wachstumspakt.
Wir wollen mit Mathieu Pouydesseau, einem Mitglied und Kenner der
Sozialistischen Partei Frankreichs, darüber diskutieren, ob und wie die
SPD von diesem Sieg der PS in Frankreich profitieren kann und ob
dies ein Anfang eines sozialdemokratischen Europas ist. Mathieu
Pouydesseau ist Politikwissenschaftler und Historiker.

Veranstaltungstag-/ort:

SAMSTAG 03. November 2012
WALDHEIM HESLACH
DACHSWALDWEG 180
70569 STUTTGART

PROGRAMM

11.15 – 11.30 BEGRÜSSUNG UND ERÖFFNUNG

Gerhard Gaiser und Hilde Mattheis MdB

11.30 – 13.30 IMPULS UND DISKUSSION

Mathieu Pouydesseau

Wir würden uns über eine zahlreiche Teilnahme freuen.

Gerhard Gaiser, SPD-Kreisvorsitzender
Hilde Mattheis, MdB

 

saskiaesken.de

 www.saskiaesken.de

Lernen Sie unsere Bundestagsabgeordnete kennen.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

SPD NEWS

17.09.2020 15:49 Regeln für Waffenexporte
„Restriktive EU-Kriterien wichtiger als Wirtschaftsinteressen“ Zu den Waffenexport-Jahresberichten der EU-Mitgliedstaaten hat sich das Europäische Parlament am heutigen Mittwoch, 16. September 2020, in einem Initiativbericht positioniert. Joachim Schuster aus dem Unterausschuss für Sicherheit und Verteidigung: „Verbindliche EU-Kriterien für Waffenexporte sind wichtiger als Wirtschaftsinteressen.  Auch in mehreren anderen wichtigen Punkten des Parlamentsberichts konnten sich die Sozialdemokratinnen und

17.09.2020 13:47 Chance für faire Mindestlöhne in Europa jetzt nutzen
Für den Weg der Europäischen Union aus ihrer wohl größten wirtschaftlichen Krise ist es entscheidend, dass der Wiederaufbau mit konkreten arbeitsmarkt- und sozialpolitischen Reformvorschläge unterfüttert wird. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert Ursula von der Leyen auf, nach der heutigen Ankündigung in ihrer Rede zur Lage der Europäischen Union, zügig einen Rechtsakt zur Einführung eines Rahmens für Mindestlöhne

17.09.2020 11:45 Weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften
Über die grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) werden Beschlüsse zu Investitionen vereinfacht, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu überfordern. Der Sprecher der AG Recht und Verbraucherschutz der SPD-Bundestagsfraktion,Johannes Fechner, zum Wohnungseigentumsmodernisierungsgesetz: „Unsere grundlegende Reform des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) wird für weniger Zoff und mehr Klimaschutz in Wohnungseigentümergemeinschaften sorgen. Wir vereinfachen Beschlüsse zu Investitionen, ohne dabei finanzschwache Eigentümer zu

15.09.2020 08:08 Aufnahme von Schutzsuchenden aus Moria: Hilfe leisten – jetzt!
Die SPD erhöht den Druck auf die Union im Streit über humanitäre Hilfe nach der Brandkatastrophe im griechischen Lager Moria. Es geht um schnelle Hilfe vor Ort, die Aufnahme von mehr Geflüchteten sowie mehr Einsatz für eine europäische Lösung. „Wir müssen weitaus mehr tun“, sagt Vizekanzler und Kanzlerkandidat Olaf Scholz. „48 Stunden sind, glaube ich,

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:968141
Heute:11
Online:1