Aufstellung der SPD-Gemeinderatsliste

Veröffentlicht am 22.03.2019 in Kommunalpolitik

Der SPD-Ortsverein hat am 22.03.2019 in einer öffentlichen Mitgliederversammlung 20 Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019 nominiert.

 

Die SPD-Liste 2019 enthält eine ausgewogene Mischung aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen, Jung und „Alt“, in Horb Geborene und Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund, langjährige Stadträte und Ortschaftsräte, zwei amtierende Ortsvorsteher sowie 5 Kandidatinnen und Kandidaten, die sich noch nie für den Gemeinderat beworben haben. 2 Kandidaten sind unter 30 Jahre. Die Ältesten sind 64 – 65 Jahre alt.

 

Bemerkenswert ist, dass sich alle 5 Fraktionsmitglieder wieder zur Wahl stellen. Das belegt, dass trotz vieler Sachfragen und auch streitiger Diskussionen beim Ringen um tragfähige Lösungen für unsere Stadt in der Fraktion ein gutes und freundschaftliches Verhältnis besteht und in den vergangenen fünf Jahren viele Akzente im Gemeinderat gesetzt wurden.

 

Die SPD steht für Chancengleichheit  und Bildungsgerechtigkeit, der Kindergartenbesuch und die Schulwahl dürfen nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängig sein.

Wichtige Themen sind nach wie vor ein gesamtstädtisches Verkehrskonzept, eine zufriedenstellende Anbindung des Hohenbergs an die Hochbrücke, Fortsetzung der Kasernenkonversion, Stadtsanierung und Dorfentwicklungsgebiete, sozialer Wohnungsbau und vieles mehr!

Die SPD-Gemeinderatsfraktion befasst sich schon seit Jahren mit dem Flächenverbrauch. Die Bürger stehen für uns seit jeher immer im Mittelpunkt! Wir wollen gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Horb voranbringen!

 

Mit der Gemeinderatsliste 2019 können wir viel erreichen und werden dafür mit aller Kraft kämpfen!

 

Für den Gemeinderat kandidieren:

 

1. Thomas Mattes, Horb

2. Viviana Weschenmoser, Horb

3. Jérôme Brunelle, Horb

4. Sirma Celik, Horb-Bildechingen

5. Albrecht Dietz, Horb-Ihlingen

6. Susanne Gaiffi, Horb-Isenburg

7. Jürgen Grassinger, Horb-Isenburg

8. Rameza Monir, Horb

9. Uwe Klomfass, Horb-Mühringen

10. Stephanie Rigotti, Horb

11. Benjamin Breitmaier, Horb

12. Manuel Hellstern, Horb

13. Leif Brackelmann, Horb-Mühringen

14. Michael Zatti, Horb-Mühlen

15. Herbert Isdebski, Horb-Nordstetten

16. Dr. Michael Gaumnitz, Horb-Isenburg

17. Johannes Grassinger, Horb-Isenburg

18. Victor Eweka, Horb-Bildechingen

19. Paul Huber, Horb

20. Dr. Rominger-Seyrich, Horb-Nordstetten.

 

Homepage SPD Horb

Unsere Bundestagsabgeordnete

Saskia Esken

    Zur Website

Unsere
Landtagskandidatin

Viviana Weschenmoser

    Zur Kandidatinnenwebsite

www.spd-bw.de

Zur Website.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

SPD NEWS

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

28.11.2022 20:26 Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten
Die heutige öffentliche Anhörung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft hat den Kurs der SPD-Bundestagsfraktion im Umgang mit neuen Gentechniken bestätigt. Auch für Techniken wie CRISPR/Cas müssen Transparenz und Risikoüberprüfung verpflichtend geregelt bleiben, damit Sicherheit und Wahlfreiheit für die Verbraucherinnen und Verbraucher und für die Landwirte gewährleistet werden können. „Als SPD-Fraktion stehen wir dafür ein,… Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten weiterlesen

28.11.2022 20:24 Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde
Ein starker, handlungsfähiger Staat, der Krisen trotzt, ist wichtiger als je zuvor. Dazu steuern die Beamtinnen und Beamten einen großen Teil bei. Daher sind die Äußerungen von Carsten Linnemann (CDU) für uns als SPD-Fraktion inakzeptabel. Sie sind ein Schlag ins Gesicht der hart arbeitenden Beamtinnen und Beamten, die vielmehr unterstützt werden sollten, sagt Dirk Wiese.… Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:968142
Heute:20
Online:1