Beitrag im Amtsblatt am 06.04.2018

Veröffentlicht am 06.04.2018 in Gemeindenachrichten
Viviana klein

Soziales Wohnen in Horb

Auch bei uns in der Gemeinde gilt: Wir brauchen dringend eine Reform des Wohnens. Es gibt immer mehr prekär Beschäftigte, Wohnungsgeldempfangende, Studierende und Alleinerziehende, die händeringend nach günstigem Wohnraum suchen. Leider gibt es keine wissenschaftlichen Erhebungen, um genauere Zahlen für Horb zu nennen. Umso dankbarer ist die SPD-Fraktion den Sozialverbänden, die ihre Zahlen hierzu zur Verfügung stellten. Diese sprechen für sich: Es herrscht Wohnungsnot im Niedrigpreissegment. Darüber kann auch eine günstige Durchschnittsmiete nicht hinweg täuschen. Zudem haben Erhebungen der Stadt gezeigt, dass im Stadtgebiet viel leerstehender privater Wohnraum nicht am Wohnungsmarkt angeboten wird. Jetzt ist Handeln unablässig!

Stadträtin Viviana Weschenmoser

 

Homepage SPD Horb

saskiaesken.de

 www.saskiaesken.de

Lernen Sie unsere Bundestagsabgeordnete kennen.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

SPD NEWS

21.02.2019 21:48 Marja-Liisa Völlers zu Digitalpakt Schule
Nach der Einigung von Bund und Ländern im Vermittlungsausschuss hat der Bundestag heute das Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes verabschiedet. Damit ist der Weg für den Digitalpakt frei. „Mit der Grundgesetzänderung kann der Digitalpakt Schule endlich kommen. Der Bund kann künftig die Länder finanziell bei ihren Bildungsaufgaben unterstützen. Das Kooperationsverbot wird damit endlich Geschichte sein.

19.02.2019 21:04 Unser Europaprogramm
Kommt zusammen und macht Europa stark! Entwurf des Wahlprogramms für die Europawahl Unser Zusammenhalt ist der Schlüssel zur Erfolgsgeschichte Europas. Wir wissen, dass wir zusammen stärker sind. Dass es unsere gemeinsamen Werte sind, die uns verbinden. Und dass wir mehr erreichen, wenn wir mit einer Stimme sprechen. Mit einer selbstbewussten Stimme, die in der Welt

19.02.2019 21:03 Fortschrittsprogramm für Europa
Um den Populisten und Nationalisten in Europa die Stirn zu bieten, reichen allgemeine Pro-Europa-Floskeln nicht aus, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. Stattdessen braucht es ein konkretes Fortschrittsprogramm für Europa, so wie die SPD es jetzt vorlegt. „Das Europa-Wahlprogramm der SPD zeigt, die SPD kämpft für ein starkes und gerechteres Europa – ohne Wenn und Aber. Es ist nicht einfach

19.02.2019 20:57 Finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen
Heike Baehrens begrüßt die Bundesratsinitiative Hamburgs zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung: „Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen. Darum ist es ein erster wichtiger Schritt, die Eigenanteile der Pflegebedürftigen nicht weiter wachsen zu lassen.“ „Der Vorstoß aus Hamburg kommt zur richtigen Zeit. Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegbedürftigen begrenzen. Insbesondere Menschen, die über einen langen Zeitraum auf eine

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:968141
Heute:36
Online:2