Beitrag im Amtsblatt vom 02.08.2013

Veröffentlicht am 02.08.2013 in Gemeindenachrichten

TeilAuto-Konzept

Am 23. Juli hat der Gemeinderat auf einen Antrag der SPD-Fraktion beschlossen, die Verwaltung mit der Erstellung eines Mobilitätskonzepts bezüglich eines TeilAuto-Angebotes mit möglichen lokalen Akteuren zu beauftragen. Die Bürger können flexibel und kostengünstig ein Auto aus einem Fahrzeugpool auswählen. Wer nur gelegentlich ein Auto braucht, muss kein eigenes anschaffen. Dies ist vor allem für Menschen mit wenig Geld oder junge Erwachsene von Bedeutung. Auch der Fuhrpark der Stadt oder anderer Arbeitgeber kann reduziert werden. Es ist weniger Abstell- und Parkfläche notwendig. Für Horb als Produzent erneuerbarer Energien wären Elektroautos sinnvoll. Da ein externer Anbieter gesucht wird, entstehen für die Stadt keine Kosten. Dass es im ländlichen Raum schon mehrere TeilAuto-Konzepte gibt, belegen Beispiele wie Bad Urach, Mössingen oder Metzingen. Die Stadtverwaltung und die Energieagentur Horb sind gefordert, das Projekt tatkräftig voranzutreiben.

Fraktionsvorsitzender Thomas Mattes

 

Homepage SPD Horb

saskiaesken.de

 www.saskiaesken.de

Lernen Sie unsere Bundestagsabgeordnete kennen.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

Counter

Besucher:968141
Heute:28
Online:1