Braucht Freudenstadt mehr Tagesmütter?

Veröffentlicht am 04.03.2013 in Pressemitteilungen

SPD-Stadtrat Elmar Haug

Angebote der Tagesmütter stärken - Vertreter der Tageseltern sollen in Ausschuss eingeladen werden

„Wir müssen sicherstellen, dass der Rechtsanspruch auf frühkindliche Bildung und Betreuung ab 1.8.2013 von der Stadt sichergestellt wird“, forderte Elmar Haug in der letzten SPD-Fraktionssitzung.
Die Betreuung von Kindern durch Tagesmütter, Tagesväter oder „Tagesomas“, mit einem Wort „Tageseltern“, seien ein wichtiges Standbein für die Kinderbetreuung in Freudenstadt.

Nach Ansicht der Freudenstädter SPD-Kommunalpolitiker seien die vertraulichen, familiären Strukturen und die Flexibilität der Tageseltern insbesondere für die jüngeren Kinder eine maßgeschneiderte Alternative zu den guten Kindertageseinrichtungen in Freudenstadt. Zwar sei für die Kindertagespflege der Kreis zuständig, so Eberhard Haug, aber, so war er sich mit der Fraktion einig, die Stadt könne sicherlich unterstützend eingreifen.

Andere Kommunen seien diesen Weg bereits gegangen und es haben sich in der Zwischenzeit einige interessante Modelle in Baden Württemberg entwickelt, so Elmar Haug. Deshalb hat die SPD-Fraktion den Oberbürgermeister gebeten, Vertreter der Tageseltern in den Ausschuss einzuladen, um die Situation in Freudenstadt abzuklären und eventuelle Hilfen zu sondieren.

 

Homepage SPD OV Freudenstadt - Oberes Wolftal

Unsere Bundestagsabgeordnete

Saskia Esken

    Zur Website

Unsere
Landtagskandidatin

Viviana Weschenmoser

    Zur Kandidatinnenwebsite

www.spd-bw.de

Zur Website.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

SPD NEWS

14.06.2021 07:49 KEINE RENTE MIT 68!
Die SPD erteilt Gedankenspielen aus dem Bereich des Wirtschaftsministeriums für eine Rente mit 68 eine klare Absage. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz sieht darin den Versuch für eine versteckte Rentenkürzung. Und Sozialminister Hubertus Heil hat bereits ein besseres Konzept – ohne ein gedrücktes Rentenniveau und ohne ein höheres Renteneintrittsalter. Ein Beratergremium des Wirtschaftsministeriums hatte am Dienstag die

14.06.2021 07:46 Sabine Dittmar zum Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz
Unsere Gesundheitsreformen: Stabile Finanzen, bessere Leistungen, mehr Qualität Heute verabschiedet der Bundestag mit dem Gesundheitsversorgungsweiterentwicklungsgesetz das letzte Gesundheitsgesetz in dieser Wahlperiode. Mit stabilen Beiträgen, besseren Leistungen und mehr Qualität ist es ein Spiegel sozialdemokratischer Gesundheitspolitik. Darum hat die SPD-Fraktion im Bundestag auch lange gerungen. „Wir garantieren auch 2022 – trotz Pandemie –, dass die Sozialversicherungsbeiträge

12.06.2021 07:46 Gabriele Hiller-Ohm zur Aufhebung der Reisewarnung
Perspektive für die Tourismusbranche Das Auswärtige Amt hat heute die generelle Reisewarnung für touristische Reisen aufgehoben. Diese Entscheidung kommt gerade rechtzeitig zu Beginn der Ferien in einigen Bundesländern, sagt die tourismuspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Gabriele Hiller-Ohm. „Das Auswärtige Amt hat heute die generelle Reisewarnung für touristische Reisen aufgehoben. Diese Entscheidung kommt gerade rechtzeitig zu Beginn

11.06.2021 06:27 „Geduldsfaden des Parlaments ist gerissen“
Rechtsstaatsklage gegen die EU-Kommission Die Abgeordneten ziehen die EU-Kommission zur Verantwortung wegen der bisher ausbleibenden Anwendung des neuen Rechtsstaats-Mechanismus zum Schutz des EU-Haushalts. Einer entsprechenden Resolution stimmte die Mehrheit der Parlamentarier*innen am Donnerstag zu. Katarina Barley, Vizepräsidentin und Mitglied im Innenausschuss: „Das Parlament macht ernst. Heute setzen wir eine Klage gegen die EU-Kommission wegen ihrer

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:968141
Heute:35
Online:4