Jugendzentrum wird zur Weihnachtsbäckerei

Veröffentlicht am 10.12.2009 in Jusos in Aktion

Die Kinder beim Backen

Jusos und Förderverein backen gemeinsam mit Kindern Weihnachtsplätzchen.

Es ist zwischenzeitlich zur Tradition geworden, dass die Jungsozialisten (Jusos) jedes Jahr in der Weihnachtszeit eine soziale Einrichtung besuchen um mit Ihnen gemeinsam Advent zu feiern. So war die Jugendorganisation der SPD in den vergangenen Jahren bereits im Krankenhaus auf der Kinderkrankenstation, in Suchteinrichtungen oder in Alten – und Pflegeheimen zu Gast.

Dieses Jahr führte der Weg der Jusos in das Dornstetter Kinder- und Jugendzentrum ‚Power-Point’. Unterstützt durch den Förderverein und rund 20 Kinder und Jugendliche wurde der Jugendtreffpunkt kurzerhand in eine Weihnachtsbäckerei umfunktioniert. Fortan wurde Teig geknetet, Plätzchen ausgestochen und bunt verziert.

‚Es ist ein riesiger Spaß, den Kindern beim Backen zuzusehen’ attestierte der stellv. Juso-Kreisvorsitzende Frank Engelmann. Ebenfalls viel Freude am gemeinsamen Backnachmittag hatte auch Christa Dengler vom Förderverein, die viel lobende Worte für die Weihnachtsinitiative der Jusos hatte.

Im Anschluss an den Backmittag durften die Kinder einen Teil ihrer gebackenen Plätzchen mit nach hause nehmen. Den anderen Teil des Weihnachtsgebäcks verteilten die jungen Backmeister zusammen mit den Jusos im benachbarten Alten- und Pflegeheim Palmenhof. ‚Mit dem Besuch im Alten- und Pflegeheim geht es uns darum, den Kindern zu zeigen dass das Weihnachtsfest auch eine Zeit der Nächstenliebe ist, in dem wir den alten und kranken Menschen im Palmenhof mit dem Selbstgebackenen eine kleine Freude machen’, so der Juso-Kreisvorsitzender Tobias Frommann.

Am Ende eines ereignisreichen Tages dankte Frommann auch den Mitarbeiterinnen des Fördervereins und Pflegeheims für ihren persönlichen Einsatz um ihre Mitmenschen.

 

saskiaesken.de

 www.saskiaesken.de

Lernen Sie unsere Bundestagsabgeordnete kennen.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

SPD NEWS

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:968141
Heute:19
Online:1