Kreisgenossen im Dialog mit Parteichef Kurt Beck

Veröffentlicht am 22.06.2008 in Bundespolitik

Am Rande des SPD-Zukunftkonvents in Nürnberg trafen führende Kreisgenossen ihren Parteichef Kurt Beck

Eine zukunftssichernde Politik für die kommenden Generationen sowie für den ländlichen Raum, waren zentrale Forderungen der Sozialdemokraten aus dem Kreis Freudenstadt an ihren Bundesvorsitzenden Kurt Beck.

''Damit laufen wir bei Kurt Beck offene Türen ein'', so SPD-Kreisvorsitzender Gerhard Gaiser.

Denn auch Kurt Beck war mit den Freunden aus dem Schwarzwald einig, dass jetzt die Zeit angebrochen sei - nicht zuletzt durch den wirtschaftlichen Aufschwung - die Weichen so zu stellen, dass die Struktur des ländlichen Raumes erhalten und gestärkt werden kann.

Resolutionen des Kreisverbandes an die Bundespolitik, wie jüngst zur Privatisierung der Bahn, würden hierbei stets ernstgenommen und seien ausdrücklich willkommen. Kurt Beck dankte anbei den 'Sozis' aus dem Kreis Freudenstadt für ihren unermüdlichen Einsatz um die ländliche Region.

(Das Bild zeigt von links: SPD-Kreisvorsitzender Gerhard Gaiser, Kreisvorstandsmitglied Udo Schulze, Parteichef Kurt Beck und Juso-Kreischef Tobias Frommann)

 

saskiaesken.de

 www.saskiaesken.de

Lernen Sie unsere Bundestagsabgeordnete kennen.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

Counter

Besucher:968141
Heute:27
Online:1