Kreistagswahlkonferenz am 12.02.2014

Veröffentlicht am 14.02.2014 in Aktuelles

Bei der öffentlichen Mitgliederversammlung der Ortsvereine Horb a.N., Empfingen und Eutingen i.G. wurde der Wahlvorschlag für die Wahl des Kreistags im Wahlkreis II am 25. Mai 2014 beschlossen. In jeweils geheimer Wahl wurden die Bewerber in folgender Listenreihenfolge gewählt:

1. Jan Zeitler, Horb-Rexingen
2. Viviana Weschenmoser, Horb
3. Thomas Mattes, Horb
4. Melanie Nagel, Horb
5. Richard Gerter, Empfingen
6. Katrin Kinsler, Horb
7. Martin Zerrinius, Eutingen-Weitingen
8. Susanne Gerter, Empfingen
9. Leif Brackelmann, Horb-Mühringen
10. Sirma Celik, Horb-Bildechingen
11. Benjamin Breitmaier, Horb
12. Erna Gaumnitz, Horb-Isenburg
13. Uwe Klomfaß, Horb-Mühringen
14. Susanne Gaiffi, Horb-Isenburg
15. Horst Niessner, Eutingen-Göttelfingen

 

Homepage SPD Horb

saskiaesken.de

 www.saskiaesken.de

Lernen Sie unsere Bundestagsabgeordnete kennen.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

SPD NEWS

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

19.02.2020 11:47 Kerstin Tack zu Grundrente
Die Grundrente kommt – und zwar wie geplant ab 2021. Es ist gut, dass nun alle strittigen Fragen geklärt sind und das Kabinett heute den Weg für die Grundrente frei gemacht hat. Denn darauf haben jene Menschen, die im Alter zu wenig haben, weil sie viele Jahre für wenig Geld gearbeitet haben, lange gewartet. „Ein

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:968141
Heute:41
Online:2