Leserbrief zu den geplanten Haltepunkten der AVG in Dornstetten

Veröffentlicht am 01.02.2009 in Kontra

zur Diskussion im Gemeinderat und den dazugehörigen Presseartikel am 29.01.2009 im Schwarzwälder Boten schrieb Frank Engelmann folgenden Leserbrief.

Den Ärger einiger Stadträte über die Standorte der Haltepunkte kann ich nicht nachvollziehen. In Dornstetten werden zwei neue Haltepunkte gebaut, und keiner freut sich darüber? Die geplanten Haltepunkte sind beide gut zu Fuß zu erreichen. Die meisten nutzen die Bahn für den täglichen Weg zur Arbeit oder in die Schule. Im Normalfall hat man da nicht allzu viel Gepäck dabei, man kann also problemlos 1-2 Minuten länger laufen. Alle die größeres Gepäck dabei haben, lassen sich schon heute zum Bahnhof bringen und werden meist auch wieder abgeholt. Daran wird sich auch in Zukunft nichts ändern! Ausreichend Parkmöglichkeiten werden ja schließlich geschaffen.
Und zum Thema Baubeginn kann ich nur sagen: In Dornstetten gibt es wenigstens schon einen Bahnhof. Die Grüntaler Bürger müssen derzeit, um z. B. nach Stuttgart fahren zu können, umständlich mit dem Bus nach Freudenstadt fahren, dort wahrscheinlich auch noch warten, um dann einen Zug nutzen zu können. Auch werden bestimmt einige Bürger aus Dornstetten (und Aach) im Industriegebiet Heiligenfeld arbeiten. Nur was nützt es, wenn dann in Dornstetten und Aach ein schöner, neuer Haltepunkt vorhanden ist, man aber an seinem Ziel vorbeifahren muss, weil dort eben noch keiner gebaut wurde? Dieses eine Jahr wird man in Dornstetten wohl auch noch warten können.
Und das durch die nun vorgestellte Variante eingesparte Geld darf gern in neue Personalstellen in Kindergärten oder in der Nachmittags- bzw. Ferienbetreuung in den Grundschulen investiert werden. Hier besteht auf jeden Fall Bedarf. Aber bei diesem Thema wird dann wieder um jeden Cent gestritten.

Frank Engelmann

 

Homepage SPD Dornstetten-Waldachtal

Unsere Bundestagsabgeordnete

Saskia Esken

    Zur Website

Unsere
Landtagskandidatin

Viviana Weschenmoser

    Zur Kandidatinnenwebsite

www.spd-bw.de

Zur Website.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

SPD NEWS

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

23.07.2021 05:52 Bernhard Daldrup zum Förderprogramm für Innenstädte
Unsere Innenstädte und Zentren sind durch die Corona-Krise sehr gebeutelt. Die langen Schließungen haben insbesondere den regionalen Einzelhandel und die Kulturszene getroffen. Theaterbesuche, Konzerte, Lesungen – all dies konnte im vergangenen Jahr kaum stattfinden und all dies sind Veranstaltungen, die Menschen in die Innenstädte ziehen und diese beleben. Aus diesem Grund stellt Bundesfinanzminister Olaf Scholz

21.07.2021 15:50 Ein kraftvolles Zeichen gesamtstaatlicher Solidarität
Das Bundeskabinett hat eine millionenschwere Soforthilfe für Hochwasseropfer auf den Weg gebracht. Für SPD-Fraktionsvize Achim Post eine klares Signal: Bund und Länder stehen in dieser Krise zusammen. „Viele Menschen in den Hochwassergebieten sind unverschuldet und über Nacht in Existenznot geraten. Die Schäden sind immens. Um die Not zu lindern wird auf Initiative von Bundesfinanzminister Olaf

21.07.2021 14:48 Daldrup/Kaiser zu Smart Cities in den Kommunen
Die Modellprojekte „Smart Cities“ der dritten Staffel sind entschieden. Beworben hatten sich für die dritte Förderrunde deutschlandweit 94 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. Die SPD-Fraktion im Bundestag lobt, dass nachhaltige und gemeinwohlorientierte Smart-City-Ansätze erprobt werden. „Seit 2019 unterstützt der Bund mit dem Programm ‚Modellprojekte Smart Cities‘ Zukunftsprojekte für die Entwicklung und Umsetzung digitaler Technologien in

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:968141
Heute:38
Online:2