Mitgliederbefragung zum Koalitionsvertrag 2011-2016 mit Urnenwahl

Veröffentlicht am 20.04.2011 in Ortsverein

Der Landesvorstand der SPD Baden-Württemberg führt eine landesweite konsultative Mitgliederbefragung im Landesverband durch. Die Mitglieder der SPD Baden-Württemberg sollen die Möglichkeit haben, über den Koalitionsvertrag mit den Grünen abzustimmen.

Die Wahlkarten werden an die Mitglieder durch den Landesverband in der 16.KW 2011 (20.4.- 26.4.) mit den Wahlunterlagen geschickt.

Das Ergebnis der Mitgliederbefragung gilt als Beschlussvorlage für den a .o. Landesparteitag am 7.5.2011 in Sindelfingen.

Der ausgehandelte Koalitionsvertrag wird am 27.4. auf der Homepage des SPD-Landesverbandes unter www.spd-bw.de veröffentlicht. Ebenfalls werden wir den Koalitionsvertrag am Tag der Mitgliederbefragung im Ortsverein zur Einsichtnahme auslegen.

Im Anschluss wollen wir allen Mitgliedern die Möglichkeit geben, ihre Stimme zum Koalitionsvertrag per Urnenwahl im Ortsverein abzugeben.

Wir bitten alle Mitglieder herzlich zur Abgabe ihrer geheimen und unmittelbaren Stimme am

Samstag den 30.04.2011 im Wahllokal (SPD-Geschäftsstelle, Reichsstr. 25 in Freudenstadt).

Das Wahllokal ist von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr geöffnet. Ohne Wahlkarte ist eine Abstimmung leider nicht möglich. Eine Ersatzkarte muss schriftlich beim zuständigen Regionalzentrum beantragt werden. Wir bitten in diesem Fall um Rückmeldung.

Als Dank fürs Mitmachen wird der Ortsverein ein kleines Frühstück am Wahltag bereithalten.

Wer einen Hol-/Bringdienst zum Wahllokal benötigt, darf sich gerne mit dem Vorstand in Verbindung setzen.

 

Homepage SPD OV Freudenstadt - Oberes Wolftal

Unsere Bundestagsabgeordnete

Saskia Esken

    Zur Website

Unsere
Landtagskandidatin

Viviana Weschenmoser

    Zur Kandidatinnenwebsite

www.spd-bw.de

Zur Website.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

SPD NEWS

23.07.2021 14:55 NACH DER HOCHWASSERKATASTROPHE – „WIR STEMMEN DAS GEMEINSAM!“
Nach der Hochwasserkatastrophe hat das Kabinett ein von Olaf Scholz eingeleitetes erstes großes Hilfspaket und ein milliardenschweres Aufbauprogramm auf den Weg gebracht. „Wir stemmen das gemeinsam!“, sagte der Vizekanzler. „Wir werden das tun, was erforderlich ist.“ Die Hilfen sollten schnell und unbürokratisch fließen. „Alle können sich jetzt darauf verlassen“, sagte Scholz. Die Hochwasserkatastrophe habe viel

23.07.2021 05:52 Bernhard Daldrup zum Förderprogramm für Innenstädte
Unsere Innenstädte und Zentren sind durch die Corona-Krise sehr gebeutelt. Die langen Schließungen haben insbesondere den regionalen Einzelhandel und die Kulturszene getroffen. Theaterbesuche, Konzerte, Lesungen – all dies konnte im vergangenen Jahr kaum stattfinden und all dies sind Veranstaltungen, die Menschen in die Innenstädte ziehen und diese beleben. Aus diesem Grund stellt Bundesfinanzminister Olaf Scholz

21.07.2021 15:50 Ein kraftvolles Zeichen gesamtstaatlicher Solidarität
Das Bundeskabinett hat eine millionenschwere Soforthilfe für Hochwasseropfer auf den Weg gebracht. Für SPD-Fraktionsvize Achim Post eine klares Signal: Bund und Länder stehen in dieser Krise zusammen. „Viele Menschen in den Hochwassergebieten sind unverschuldet und über Nacht in Existenznot geraten. Die Schäden sind immens. Um die Not zu lindern wird auf Initiative von Bundesfinanzminister Olaf

21.07.2021 14:48 Daldrup/Kaiser zu Smart Cities in den Kommunen
Die Modellprojekte „Smart Cities“ der dritten Staffel sind entschieden. Beworben hatten sich für die dritte Förderrunde deutschlandweit 94 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. Die SPD-Fraktion im Bundestag lobt, dass nachhaltige und gemeinwohlorientierte Smart-City-Ansätze erprobt werden. „Seit 2019 unterstützt der Bund mit dem Programm ‚Modellprojekte Smart Cities‘ Zukunftsprojekte für die Entwicklung und Umsetzung digitaler Technologien in

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:968141
Heute:38
Online:1