"Schwarzwälder Bote" schreibt zur Wahl von Katrin Kinsler

Veröffentlicht am 15.05.2011 in Ortsverein

Jürgen Baiker vom "Schwarzwälder Boten" berichtet am Samstag, 14.05.11, über die Mitgliederversammlung vom Donnerstag.

Katrin Kinsler wird Horbs SPD-Chefin
Von Jürgen Baiker

Horb. Der SPD-Ortsverein hat eine neue Vorsitzende: Katrin Kinsler. Die SPD hatte zur Mitgliederversammlung geladen, der aber nur sehr wenige Mitglieder folgten. Axel Lipp, stellvertretender Ortsvereinsvorsitzender, leitete die Versammlung.

In seinem Bericht griff Axel Lipp mehrere Veranstaltungen auf, zum Beispiel der Abend mit Karl-Dieter Bodack zu möglichen Alternativen zu Stuttgart 21. Auch Andreas Stoch, SPD-Landtagsabgeordneter aus dem Wahlkreis Heidenheim, war zu Gast. Lipp stellte erfreut fest, dass die Landtagswahl im Kreis Freudenstadt der SPD entgegen des Landestrends einen Stimmenzuwachs gebracht habe, prozentual gesehen sogar den stärksten im Land.

Lipp erinnerte an die vielen Baustellen, die es im sozialpolitischen Bereich gibt und die jetzt mit der neuen Regierung angegangen werden können, habe sich doch diese soziale Gerechtigkeit auf die Fahnen geschrieben. "Als Ortsverein sollten wir die Umsetzung des im Koalitionsvertrag Vereinbarten konstruktiv und kritisch begleiten", so Lipp. Kassierer Kurt Wunderlich legte eine ordentliche Kasse vor, die Axel Lipp mit der Bemerkung "Wir stehen gut da" kommentierte.

Thomas Mattes berichtete aus der SPD-Fraktion im Gemeinderat. Wichtigstes Thema sei die Haushaltskonsolidierung, müsse man doch jährlich 2,5 Millionen Euro einsparen. "Citymanagement" werde ein weiteres wichtiges Thema für den Gemeinderat. Mattes rechnet für das Postareal mit einem Baubeginn im Jahr 2012.

Bei der Aussprache gab Katrin Kinsler ihrer Freude Ausdruck, dass es jetzt einen SPD-Stammtisch gibt, der sich einmal im Monat immer am ersten Freitag trifft. Kreisvorsitzender Gerhard Gaiser sagte, die Chance für einen neuen Politikstil sei da. Es werde mehr Bürgernähe geben, und damit auch mehr Bürgerbegehren und Bürgerentscheide. Auch Landräte sollen in Zukunft von den Bürgern direkt gewählt werden.

Bei den Wahlen, die geheim durchgeführt wurden, wurde Katrin Kinsler als neue Ortsvereinsvorsitzende gewählt. Joachim von Zimmermann aus Empfingen wird Beisitzer. Er will sich verstärkt um Empfingen kümmern. Volkhard Bähr, seit 40 Jahren Mitglied, gab seiner Freude Ausdruck, dass sich vermehrt Frauen einbringen. Er erinnerte an die traditionellen Grundsätze der SPD als Arbeiterpartei. Es gelte, wieder die lokale Politiklandschaft aufzumischen. Die Grünen seien inzwischen eine bürgerliche Bewegung geworden.

Hier den Artikel beim "Schwabo" lesen

 

Homepage SPD Horb

saskiaesken.de

 www.saskiaesken.de

Lernen Sie unsere Bundestagsabgeordnete kennen.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

Counter

Besucher:968141
Heute:30
Online:1