SPD Baiersbronn fordert Jugendgemeinderat

Veröffentlicht am 20.07.2015 in Kommunalpolitik

Auf Initiative der Baiersbronner Jusos traf sich der SPD Ortsverein zum Thema Jugendgemeinderat. Eingeladen war Viviana Weschenmoser aus Horb, Zweitkandidatin der SPD im Kreis Freudenstadt für die Landtagswahl 2016, die zum Thema Jugendgemeinderat referierte und von ihren Erfahrungen vom Aufbau des Jugendgemeinderats in Horb berichtete. Ebenfalls anwesend war Hauptamtsleiter Marc Hinzer, der Bedenken dahingehend äußerte, dass die personellen Kapazitäten für die Organisation und Betreuung eines Jugendgemeinderates momentan nicht ausreichen. Er stellte aber klar, dass die Verwaltung der Gemeinde Baiersbronn dem Thema grundsätzlich offen gegenüberstehe.

„Es tut gut zu sehen, dass die Verwaltung das Thema ernst nimmt“, freut sich Ortsvereinsvorsitzender Jörg Marx. Auch Matthias Lindner zeigte sich erfreut über die konstruktive Diskussion: „Dies wäre vor einigen Jahren noch unmöglich gewesen wäre, da sie von vorneherein von der damaligen Verwaltung abgeblockt wurde.“ Und der Pressereferent des Ortsvereins weiter: „Wir wollen so ein wichtiges Projekt nicht übers Knie brechen, sondern mit der Verwaltung die Lösung finden, die für Baiersbronn und die Jugendlichen hier am besten passt. Wenn es wirklich Kapazitätsengpässe im Rathaus gibt, sollte eventuell darüber nachgedacht werden, Jugend und Schulthemen sowie soziale Angelegenheiten zu bündeln und dafür eine zusätzliche Stelle einzurichten.“

Viviana Weschenmoser betonte abschließend, dass es mehrere Möglichkeiten gibt Jugendliche einzubinden, beispielsweise über eine Vorstufe eines Jugendgemeinderats. Die SPD-Gemeinderatsfraktion setzt sich ebenfalls für das Thema ein und stellt im Rat einen Antrag auf Einführung eines Jugendgemeinderats. Unterstützung gibt es darüber hinaus von den Jungsozialisten. „Wir Jusos bleiben im Kreis an dem Thema dran“, so Juso-Kreisvorsitzender Jonas Jung.

 

Homepage SPD Baiersbronn

saskiaesken.de

 www.saskiaesken.de

Lernen Sie unsere Bundestagsabgeordnete kennen.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

SPD NEWS

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:968141
Heute:36
Online:1