SPD-Bürgerpreis: Einladung zur Preisverleihung am 15.12.2012, 16.00 Uhr im Freudenstädter Stadthaus

Veröffentlicht am 01.12.2012 in Ankündigungen

Veranstaltungsablauf:

16:00 Uhr

Musikalisches Vorspiel

Begrüßung

Tobias Frommann
Vorsitzender SPD OV Freudenstadt

16:15 Uhr

Grußworte

Katja Mast, MdB
Generalsekretärin der SPD Baden-Württemberg

Julian Osswald
Oberbürgermeister der Stadt Freudenstadt

Musikalisches Zwischenspiel

16:40 Uhr

Vorstellung der Preisträger-/innen (Teil 1)
(Filmbeiträge von Helmut Grandpré)

Verleihung SPD-Bürgerpreis - Laudatio für Familie Hertrampf
durch Erwin Reichert, Oberbürgermeister i. R.

17:20 Uhr

Vorstellung der Preisträger-/innen (Teil 2)

Verleihung SPD-Bürgerpreis - Laudatio für den Weltladen Freudenstadt durch Eberhard Haug, SPD-Fraktionsvorsitzender im GR FDS

Musikalisches Zwischenspiel

18:00 Uhr

Schlusswort

Saskia Esken SPD-Bundestagskandidatin (Wahlkreis Calw-Freudenstadt)

Die Preisträger

Weltladen Freudenstadt

Die Mitarbeiterinnen des Weltladens bemühen sich
seit vielen Jahren um mehr Gerechtigkeit zwischen
Benachteiligten und Bevorzugten in dieser, unserer
einen Welt. Organisiert im Verein „Eine Welt
Gruppe Freudenstadt e. V.‘‘ informieren Sie über die
Lebens- und Produktionsbedingungen in der so
genannten Dritten Welt.

Die Produkte im Weltladen sind nicht nur von
besonderer Qualität - sie sind zugleich ein kleines
Stück Weltpolitik. Denn sie stammen alle aus
Fairem Handel. Im Sinne einer »nachhaltigen
Entwicklung« setzen sich die Vereinsmitglieder
teils über Jahrzehnte hinweg ehrenamtlich für die
ErzeugerInnen im Süden ein, in dem sie sich für
faire Preise starkmachen, die ein Leben in Würde
ermöglichen sollen.

Familie Werner und Heidrun Hertrampf

Seit zehn Jahren ist Familie Hertrampf u. a. beim
Heimat- und Museumsverein aktiv.
Dass das 2011/2012 sanierte Museum im Stadt-
haus im April wieder eröffnet werden konnte, war
in ganz besonderem Maße Werner Hertrampf zu
verdanken, der hier über 600 Stunden ehren-
amtlicher Arbeit investierte. Ebenfalls ist es dem
gelernten Schlosser Hertrampf zu verdanken,
dass im Dachgeschoss des Museums zwischen-
zeitlich ein Teil der alten Feilenhauerwerkstatt von
Gerhard Bührle für die Nachwelt ausgestellt ist.

Stets unterstützt von seiner Frau Heidrun, die
häufig auch die Aufsichtsarbeit im Heimatmuseum
übernimmt, half Werner Hertrampf ebenfalls in
zahlreichen Ehrenamtsstunden mit, das Besucher-
bergwerk in Freudenstadt auszugraben, wo er noch
heute regelmäßig Führungen leitet und - fast allein -
den ehemaligen Luftschutzbunker freigelegt hat.

Um Anmeldung wird gebeten bis: 10.12.2012 an

Tobias.Frommann@t-online.de oder per FAX: 07441/87729

 

Homepage SPD OV Freudenstadt - Oberes Wolftal

Unsere Bundestagsabgeordnete

Saskia Esken

    Zur Website

Unsere
Landtagskandidatin

Viviana Weschenmoser

    Zur Kandidatinnenwebsite

www.spd-bw.de

Zur Website.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

SPD NEWS

11.08.2022 16:19 Kanzler Scholz in der Bundespressekonferenz
„Niemand wird alleine gelassen“ Auf seiner ersten Sommer-Pressekonferenz als Bundeskanzler hat Olaf Scholz über den Krieg in der Ukraine, steigende Preise und die Energieversorgung gesprochen – und die Entschlossenheit der Bundesregierung betont, die Menschen in Deutschland weiter zu entlasten. „Wir werden alles dafür tun, dass die Bürgerinnen und Bürger durch diese schwierige Zeit kommen.“ weiterlesen auf bundesregierung.de

10.08.2022 16:16 Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig
Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Christian Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit sozial noch nicht ganz ausgewogen, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Ein weiterer kräftiger Entlastungsimpuls bis in die Mitte der Gesellschaft ist richtig und notwendig. Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit… Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig weiterlesen

08.08.2022 15:37 Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen
Angesichts des Rücktritts von rbb-Intendantin Patricia Schlesinger fordert die SPD-Bundestagsfraktion neue Transparenz- und Compliance-Strukturen für Körperschaften öffentlichen Rechts sowie für alle öffentlichen Einrichtungen und Verantwortliche für öffentliche Gelder. „Der Rücktritt von Patrica Schlesinger als Chefin des Rundfunk Berlin-Brandenburg ist vor dem Hintergrund der Ereignisse folgerichtig. Es liegt nun in den Händen der verantwortlichen Gremien, die… Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen weiterlesen

05.08.2022 11:54 Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen
Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen aus der Gasumlage als Entlastungen an die Bürgerinnen und Bürger zurückgegeben werden, fordert SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Vollkommen klar ist: Die Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen. Die Bundesregierung arbeitet bereits an Lösungen, wie das vermieden werden kann. Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen als Entlastungen an die Bürgerinnen… Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:968142
Heute:19
Online:1