SPD-Fraktion im GR fordert mehr Informationen zu S-Bahn-Ausbau nach Nagold

Veröffentlicht am 23.07.2011 in Gemeinderatsfraktion

Im Böblinger Kreistag wurde am vorletzten Montag ein Gutachten zur Verlängerung der S-Bahn über Herrenberg hinaus nach Nagold vorgestellt. Selbst der Ortschaftsrat Ergenzingen war mit diesem Thema befasst, wie man den Zeitungen entnehmen konnte.

Das Gutachten bevorzugt die Nutzung der Eisenbahnstrecke über Eutingen und Hochdorf nach Nagold. Finanzieren sollen die Landkreise Freudenstadt, Tübingen, Böblingen und Calw. Als Nachteil dieser Lösung sei zu befürchten, dass die bisherigen Verbindungen auf der Gäubahn (Freudenstadt-Stuttgart und Horb-Stuttgart) ausgedünnt werden.
Die SPD-Fraktion im Horber Gemeinderat befürwortet grundsätzlich den Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs. Sie kann es aber kaum akzeptieren, dass der Kreis Freudenstadt zu einer Lösung Geld geben soll, die für den größten Teil des Kreises Nachteile bringen kann. Die SPD-Fraktion fordert, dass entsprechende Gremien wie Gemeinderat und Kreistag schnell und umfassend informiert werden. Damit könnte man eher an Entscheidungen mitwirken, die die Interessen im Kreis besser berücksichtigen.

 

Homepage SPD Horb

saskiaesken.de

 www.saskiaesken.de

Lernen Sie unsere Bundestagsabgeordnete kennen.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

Counter

Besucher:968141
Heute:28
Online:1