Stellvertretender Vorsitzender im Ortsverein der SPD Dornstetten

Veröffentlicht am 15.04.2019 in Ortsverein

stellvertretender Vorsitzender im Ortsverein der SPD Dornstetten

Mein Name ist Christoph Eisenbeis und ich komme aus Glatten. Ich bin 19 Jahre alt, zurzeit noch Schüler am Internationalen-Wirtschaftsgymnasium in Freudenstadt und wohne auf einem kleinen Bauernhof. In der Politik engagiere ich mich, weil ich etwas verändern möchte. Sei es die schleppende Digitalisierung an unseren Schulen, mehr soziale Gerechtigkeit oder der Generationenkonflikt zwischen Alt und Jung.

Das erste Mal für Politik interessierte ich mich, durch die Bundestagswahl 2013. Leider muss ich gestehen, dass ich damals noch begeisterter CDU-Fan war. Verantwortung habe ich auch schon während meiner Realschulzeit übernommen, wo ich 2015/2016 Schülersprecher war. Im März 2017 bin ich dann in die SPD eingetreten, um nicht mehr nur über Politik zu diskutieren, sondern endlich etwas zu bewegen. Mittlerweile bin ich Juso Kreisvorsitzender, Mitglied im Kreisvorstand der SPD Freudenstadt, sowie stellvertretender Vorsitzender im Ortsverein der SPD Dornstetten und kandidiere für den Kreistag, sowie für den Gemeinderat in Glatten.

Ich bin sehr dankbar für die Möglichkeit bereits in meinem Alter aktiv die Politik vor Ort zu gestalten. Mein Ziel ist es, mehr Menschen für Politik zu begeistern, statt sie auszugrenzen. Politische Prozesse müssen für jeden transparent und verständlich sein. Im Sinne von Willy Brandt finde ich, dass wir mehr Demokratie wagen müssen.

 

Homepage SPD Dornstetten-Waldachtal

saskiaesken.de

 www.saskiaesken.de

Lernen Sie unsere Bundestagsabgeordnete kennen.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

SPD NEWS

10.07.2019 19:29 Unser Plan für gleichwertige Lebensverhältnisse
Die SPD-Bundestagsfraktion sorgt Schritt für Schritt für mehr gesellschaftlichen Zusammenhalt. Mit den Maßnahmen zur Umsetzung der Ergebnisse der Kommission „Gleichwertige Lebensverhältnisse“ verstärken wir unsere Anstrengungen für ein solidarisches Land. Lebenschancen eines Menschen dürfen nicht von der Postleitzahl abhängen. „Herkunft darf nicht über die Zukunft entscheiden. Die SPD-Bundestagsfraktion steht genau dafür: Dass alle Kommunen ihre Kernaufgaben

10.07.2019 18:30 Smart City Modellstandorte ausgewählt
Heute wurden die ersten 13 „Modellvorhaben Smart Cities“ bekanntgegeben. Beworben hatten sich deutschlandweit rund 100 Städte und Gemeinden mit Projektskizzen. „Viele Kommunen sind heute schon Vorreiter in Sachen Digitalisierung. Ob Gera, Solingen oder Wolfsburg – Städte und Gemeinden haben sich inzwischen auf den Weg zur Smart City gemacht. Als Bund unterstützen wir mit dem neuen

04.07.2019 16:28 Ohne motivierten Nachwuchs geht es nicht in der Pflege
Noch immer sind Tausende Pflegestellen unbesetzt. Das ist ein Alarmsignal, sagt die arbeitsmarktpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, und macht Druck, zügig das geplante Gesetz für bessere Löhne in der Pflege zu beschließen. „13.000 neue Pflegestellen in stationären Einrichtungen der Altenpflege wurden im Rahmen des Pflegepersonalstärkungsgesetzes finanziert. Dass laut Berichten noch keine Stelle aus dem Sofortprogramm besetzt ist, ist

02.07.2019 17:32 SPD lehnt Vorschlag von EU-Ratspräsident Donald Tusk ab
Die SPD-Spitze lehnt den Vorschlag der EU-Staats- und Regierungschefs, Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen zur EU-Kommissionspräsidentin zu machen, als nicht überzeugend ab. „Damit würde der Versuch, die Europäische Union zu demokratisieren, ad absurdum geführt“, sagten die drei kommissarischen SPD-Chefs Malu Dreyer, Thorsten Schäfer-Gümbel und Malu Dreyer. Das Statement im Wortlaut.Die Europäische Union (EU) steht vor

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:968141
Heute:59
Online:2