Suche nach Perspektiven

Veröffentlicht am 12.11.2008 in Bundespolitik

Renate Gradistanac

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Renate Gradistanac kam nach Alpirsbach und besuchte unseren neuen Bürgermeister Reiner Ullrich im Rathaus. Große Einstimmigkeit herrschte beim Thema Schule.
Die Stadt Alpirsbach will prüfen, wie mit anderen Kommunen und auch anderen Gymnasien zusammengearbeitet werden kann.

Renate Gradistanac: „Schüler im ländlichen Raum werden gegenüber den Gleichaltrigen in Ballungsräumen benachteiligt. Das darf nicht sein.“

Die Stadt arbeitet derzeit an einem neuen Konzept zur Zukunftssicherung des Progymnasiums. Dies war Thema der Klausurtagung des Gemeinderats sowie der Besprechungen mit Schulleitern und Elternbeiräten. Nachdem das Land ein von Schulleiter Herbert Ade erstelltes Schulkonzept verworfen hat, soll ein realisierbares Regionalkonzept für das Progymnasium entwickelt werden.

Bürgermeister Ullrich sieht Perspektiven in der Kooperation mit einem Gymnasium im Landkreis Freudenstadt. Dabei könnte das Alpirsbacher Progymnasium die SchülerInnen auf den Wechsel in die Oberstufe vorbereiten. „Wenn es gut läuft, könnte es in Alpirsbach auch eine Oberstufe geben“, so der Bürgermeister.

Wegen der demographischen Entwicklung müsse man sich langfristig auch Gedanken um den Fortbestand der Realschule Alpirsbach machen. Diese ist mit der Hauptschule und dem Progymnasium im Bildungszentrum Sulzberg untergebracht. Hier böten sich Kooperationen mit den Kommunen Schiltach und Schenkenzell an.

Ullrich kann sich des Weiteren auf dem Sulzberg eine Ganztagesschule vorstellen.

 

Homepage SPD Alpirsbach

saskiaesken.de

 www.saskiaesken.de

Lernen Sie unsere Bundestagsabgeordnete kennen.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

Counter

Besucher:968141
Heute:30
Online:1