19.04.2019 in Kommunalpolitik von SPD Alpirsbach

Kreistagswahl 2019 - Wir sind dabei

 

Unsere Kandidaten für die Wahl zum Kreistag:

Peter Stumpp, Maria Hellstern, Albrecht Rentschler, Axel Ebner, Karlheinz Roth, Thomas Römpp

19.04.2019 in Kommunalpolitik von SPD Alpirsbach

Kandidatennominierung SPD Ortsverein Alpirsbach „Liste SPD / GRÜNE“

 
Kandidaten Gruppe 1

Wir haben eine tolle Liste hinbekommen“, zeigt sich Thomas Römpp, SPD Ortsvereinsvorsitzender in Alpirsbach, optimistisch.

Besonders stolz sind wir, eine solch gute Liste gemeinsam mit den Grünen präsentieren zu können.

Mit vielen kompetenten Frauen und Männern, die einen Querschnitt der Bevölkerung abbilden.

Es ist eine bunte Auswahl an verschiedenen Persönlichkeiten und Berufsgruppen vertreten.

„Unsere Arbeit im Gemeinderat ist nicht parteipolitisch“, betont Thomas Römpp. „Wir kümmern uns um das, was für die Gemeinde richtig und wichtig ist.

Gemeinsam soll daran gearbeitet werden, Alpirsbach für alle Bürgerinnen und Bürger als lebenswerten Wohn- und Arbeitsort zu erhalten und weiter zu entwickeln."

Dies ist einhellige Meinung aller unserer Kandidaten. Erreichen wollen wir dies durch Kompetenz, Bürgeraustausch, Offenheit für neue Ideen, Werteverpflichtungen wie z.B. Nachhaltigkeit, sinnvolle Nutzung neuer Technologien und soziale Verantwortung.

Folgende Kandidatinnen und Kandidaten hat die gemeinsame Liste SPD / GRÜNE nominiert:

Axel Ebner, Anja Heinzelmann-Witz, Dr. Michael Fischer, Thomas Römpp, Halil Sarikecili, Alfred Buchholz, Peter Stumpp, Finn Stäudle, Karl-Heinz Roth, Carmen Blind, Karlheinz Reiß, Elfi Kuball

22.03.2019 in Kommunalpolitik von SPD Horb

Aufstellung der SPD-Gemeinderatsliste

 

Der SPD-Ortsverein hat am 22.03.2019 in einer öffentlichen Mitgliederversammlung 20 Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 26. Mai 2019 nominiert.

 

Die SPD-Liste 2019 enthält eine ausgewogene Mischung aus den unterschiedlichsten Berufsgruppen, Jung und „Alt“, in Horb Geborene und Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund, langjährige Stadträte und Ortschaftsräte, zwei amtierende Ortsvorsteher sowie 5 Kandidatinnen und Kandidaten, die sich noch nie für den Gemeinderat beworben haben. 2 Kandidaten sind unter 30 Jahre. Die Ältesten sind 64 – 65 Jahre alt.

 

Bemerkenswert ist, dass sich alle 5 Fraktionsmitglieder wieder zur Wahl stellen. Das belegt, dass trotz vieler Sachfragen und auch streitiger Diskussionen beim Ringen um tragfähige Lösungen für unsere Stadt in der Fraktion ein gutes und freundschaftliches Verhältnis besteht und in den vergangenen fünf Jahren viele Akzente im Gemeinderat gesetzt wurden.

 

Die SPD steht für Chancengleichheit  und Bildungsgerechtigkeit, der Kindergartenbesuch und die Schulwahl dürfen nicht vom Geldbeutel der Eltern abhängig sein.

Wichtige Themen sind nach wie vor ein gesamtstädtisches Verkehrskonzept, eine zufriedenstellende Anbindung des Hohenbergs an die Hochbrücke, Fortsetzung der Kasernenkonversion, Stadtsanierung und Dorfentwicklungsgebiete, sozialer Wohnungsbau und vieles mehr!

Die SPD-Gemeinderatsfraktion befasst sich schon seit Jahren mit dem Flächenverbrauch. Die Bürger stehen für uns seit jeher immer im Mittelpunkt! Wir wollen gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Horb voranbringen!

 

Mit der Gemeinderatsliste 2019 können wir viel erreichen und werden dafür mit aller Kraft kämpfen!

 

Für den Gemeinderat kandidieren:

 

1. Thomas Mattes, Horb

2. Viviana Weschenmoser, Horb

3. Jérôme Brunelle, Horb

4. Sirma Celik, Horb-Bildechingen

5. Albrecht Dietz, Horb-Ihlingen

6. Susanne Gaiffi, Horb-Isenburg

7. Jürgen Grassinger, Horb-Isenburg

8. Rameza Monir, Horb

9. Uwe Klomfass, Horb-Mühringen

10. Stephanie Rigotti, Horb

11. Benjamin Breitmaier, Horb

12. Manuel Hellstern, Horb

13. Leif Brackelmann, Horb-Mühringen

14. Michael Zatti, Horb-Mühlen

15. Herbert Isdebski, Horb-Nordstetten

16. Dr. Michael Gaumnitz, Horb-Isenburg

17. Johannes Grassinger, Horb-Isenburg

18. Victor Eweka, Horb-Bildechingen

19. Paul Huber, Horb

20. Dr. Rominger-Seyrich, Horb-Nordstetten.

20.07.2015 in Kommunalpolitik von SPD Baiersbronn

SPD Baiersbronn fordert Jugendgemeinderat

 

Auf Initiative der Baiersbronner Jusos traf sich der SPD Ortsverein zum Thema Jugendgemeinderat. Eingeladen war Viviana Weschenmoser aus Horb, Zweitkandidatin der SPD im Kreis Freudenstadt für die Landtagswahl 2016, die zum Thema Jugendgemeinderat referierte und von ihren Erfahrungen vom Aufbau des Jugendgemeinderats in Horb berichtete. Ebenfalls anwesend war Hauptamtsleiter Marc Hinzer, der Bedenken dahingehend äußerte, dass die personellen Kapazitäten für die Organisation und Betreuung eines Jugendgemeinderates momentan nicht ausreichen. Er stellte aber klar, dass die Verwaltung der Gemeinde Baiersbronn dem Thema grundsätzlich offen gegenüberstehe.

21.05.2015 in Kommunalpolitik von SPD OV Freudenstadt - Oberes Wolftal

Sozialdemokraten schieben Grünprojekt an

 

Freudenstadt/Baiersbronn. Gemeinsam geht es besser und vielleicht sogar ein wenig schneller. Die SPD-Ortsvereine Freudenstadt und Baiersbronn packen gemeinsam das für das Jahr 2025  terminierte Grünprojekt des Landes an, wollen dabei die Bürger frühzeitig eingebunden sehen. „Die  Planungen müssen jetzt beginnen“, fordert Freudenstadts Stadtrat Günter Braun mit Blick auf die Verwaltungen in beiden Rathäusern.

Unsere Bundestagsabgeordnete

Saskia Esken

    Zur Website

Unsere
Landtagskandidatin

Viviana Weschenmoser

    Zur Kandidatinnenwebsite

www.spd-bw.de

Zur Website.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

SPD NEWS

11.08.2022 16:19 Kanzler Scholz in der Bundespressekonferenz
„Niemand wird alleine gelassen“ Auf seiner ersten Sommer-Pressekonferenz als Bundeskanzler hat Olaf Scholz über den Krieg in der Ukraine, steigende Preise und die Energieversorgung gesprochen – und die Entschlossenheit der Bundesregierung betont, die Menschen in Deutschland weiter zu entlasten. „Wir werden alles dafür tun, dass die Bürgerinnen und Bürger durch diese schwierige Zeit kommen.“ weiterlesen auf bundesregierung.de

10.08.2022 16:16 Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig
Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Christian Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit sozial noch nicht ganz ausgewogen, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Ein weiterer kräftiger Entlastungsimpuls bis in die Mitte der Gesellschaft ist richtig und notwendig. Die vorgeschlagenen Maßnahmen von Bundesfinanzminister Lindner würden aber hohe Einkommen besonders stark entlasten und sind damit… Entlastungsimpuls ist richtig und notwendig weiterlesen

08.08.2022 15:37 Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen
Angesichts des Rücktritts von rbb-Intendantin Patricia Schlesinger fordert die SPD-Bundestagsfraktion neue Transparenz- und Compliance-Strukturen für Körperschaften öffentlichen Rechts sowie für alle öffentlichen Einrichtungen und Verantwortliche für öffentliche Gelder. „Der Rücktritt von Patrica Schlesinger als Chefin des Rundfunk Berlin-Brandenburg ist vor dem Hintergrund der Ereignisse folgerichtig. Es liegt nun in den Händen der verantwortlichen Gremien, die… Fall Schlesinger zeigt: Öffentlicher Sektor braucht bessere Compliance-Strukturen weiterlesen

05.08.2022 11:54 Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen
Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen aus der Gasumlage als Entlastungen an die Bürgerinnen und Bürger zurückgegeben werden, fordert SPD-Fraktionsvize Achim Post. „Vollkommen klar ist: Die Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen. Die Bundesregierung arbeitet bereits an Lösungen, wie das vermieden werden kann. Im Zweifel müssen die Mehreinnahmen als Entlastungen an die Bürgerinnen… Gasumlage darf zu keinen Mehreinnahmen für den Staat führen weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:968142
Heute:18
Online:1