04.11.2022 in Gemeindenachrichten von SPD Horb

Beitrag im Amtsblatt am 04.11.2022

 

Verkehrsberuhigung

Durch die Hochbrücke wird ab 2026 die Horber Innenstadt vom Lkw-Verkehr und einem großen Teil des Durchgangsverkehrs entlastet. Bereits jetzt sollte mit der Planung von flankierenden Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung begonnen werden. Bei einer Exkursion von Horb Aktiv, der Stadtspitze und Gemeinderäten wurde aufgezeigt, wie das Zentrum von Eppingen mit einer Westtangente und einem Altstadtring entlastet wurde. Eppingen liegt zwar in einer Ebene, bietet aber einige übertragbare Ansätze. Der Vorstand von Horb Aktiv und ein von ihnen beauftragter Stadtplaner haben im Gemeinderat Varianten zur Verkehrsberuhigung vorgestellt, u.a. ein Ringverkehr mit Einbahnstraßen zwischen der vorderen Neckarstraße und der östlichen Schillerstraße. Überlegenswert ist der Vorschlag, in der Bildechinger Steige nur noch Bus-, Anwohner- und Radverkehr zuzulassen. In den weiteren Beratungen wird sich die SPD für die Attraktivitätssteigerung der Innenstadt und die Belebung des Handels einsetzen.

Fraktionsvorsitzender Thomas Mattes

22.10.2022 in Ankündigungen von SPD OV Freudenstadt - Oberes Wolftal

Verleihung SPD-Bürgerpreis 2022

 

Der SPD-Ortsverein verleiht am 12.11.2022 den

Bürgerpreis, den Preis für soziales Bürgerengagement

bereits zum 10. Mal. Mit der Preisverleihung ehrt bzw.

bedankt sich die SPD jährlich bei Persönlichkeiten, die

sich durch ihr herausragendes soziales, kulturelles,

bürgerschaftliches oder ehrenamtliches Engagement in

der Region um die Gesellschaft verdient gemacht haben.

07.10.2022 in Gemeindenachrichten von SPD Horb

Beitrag im Amtsblatt am 07.10.2022

 

Barrierefreier Zugang zum Rauschbart

Am 20. September hat der VTA des Gemeinderats die straßenrechtliche Widmung des 1,4 km langen Privatwegs zum Rauschbart auf der Gemarkung Mühlen als beschränkt öffentlicher Weg beschlossen. Es sind nur land- und forstwirtschaftlicher Verkehr, Lieferverkehr und ein Rikscha-Shuttle-Service für gehbehinderte Menschen zulässig. Es ist nachvollziehbar, dass die Eigentümer des Weges nicht mehr eine weitreichende Kfz-Nutzung dulden wollten. Unverständlich ist aber, dass sie nicht bereit waren, Kraftfahrzeuge mit blauen Behindertenparkausweis durchfahren zu lassen. Der Rikscha-Service ist zwar eine gut gemeinte Idee, hilft aber nicht bei Ausflügen von Seniorenclubs oder -einrichtungen Die Stadt sollte deshalb nochmals prüfen, ob vom Haugenstein ein barrierefreier mit dem Naturschutzrecht in Einklang zu bringender Weg angelegt werden kann. Gehbehinderte und ältere Menschen dürfen nicht von der vollständigen Teilhabe in unserer Gesellschaft ausgeschlossen werden!

Fraktionsvorsitzender Thomas Mattes

11.09.2022 in Aktuelles von SPD Dornstetten-Waldachtal

Bürgertreff in Dornstetten

 

Kulturgasthof Engel, Hauptstraße 9, Dornstetten, 17:00 Uhr

Wir treffen…Junge Change-Maker

aus der Region

Der SPD Ortsverein Dornstetten-Waldachtal lädt ein:

Junge Change-Maker berichten von ihrem Werdegang, ihrem Antrieb und ihrem Streben etwas für die Gesellschaft zu tun und Veränderungen voran zu bringen.

07.10.2022 Sarina Würth. Grundschulehramt-Studentin aus Loßburg-Betzweiler war ein Jahr 2017/2018 und später einige Monate 2022 in Schulen in Tansania tätig und hat Erfahrungen in der christlichen Jugendarbeit und der Arbeit mit geflüchteten Kindern. „Es geht darum, einen positiven Unterschied zu machen“

28.10.2022 Franziska Zepf. Geo- und Klima-Wissenschaftlerin aus Dornstetten-Aach im Masterstudium Erd- und Klimasysteme war mit Arved Fuchs auf der >Dagmar Aaen< - Ocean Change Expedition 2021 im Nordatlantik und hat Erfahrungen mit Pfadi-Weltkonferenzen in Japan und Island. „Hinterlasse die Welt besser, als du sie vorgefunden hast“

09.12.2022 Sina Schweikle. Kommunikationswissenschaftlerin aus Dornstetten war als Journalistin in Beirut, Libanon, als das Großsilo explodierte. Sie hat den Arbeitsschwerpunkt Naher Osten mit Öffentlichkeitsarbeit für Nichtregierungs-organisationen für humanitäre Hilfen und berichtet  über zivile Initiativen zur Veränderung/Verbesserung der Gesellschaft. „Der Mensch bringt Trennung, nicht die Kultur. Tue Gutes - Rede darüber“

10.09.2022 in Aktuelles von SPD Dornstetten-Waldachtal

Einladung zu einem Referat und Austausch mit Herrn Oberbürgermeister Stephan Neher Und Christian Schmidt

 

21.09.2022, Dornstetten, Bürgersaal (Marktplatz 1),

Beginn: 18.30 Uhr

Die Gemeinde Rottenburg hat sich nicht nur wie weitere 150 Städte als „Sicherer Hafen“ erklärt, sondern auch neue und interessante Konzepte zur Asylanten- und Flüchtlingspolitik entwickelt. Wir sind davon überzeugt, dass diese auch einen wichtigen Beitrag für unseren Landkreis leisten könnten.

Die Rottenburger Campusschule für Kinder und Jugendliche ist nur ein Beispiel.

Stephan Neher geht in seinem Referat auch der Frage nach, was das Bündnis bisher erreichen konnte bzw. welche Konflikte es gibt. Welche Unterstützung bräuchten die Kommunen vom Land bzw. vom Bund?

Der Referent Christian Schmidt ist hauptberuflich beschäftigt bei Europe Must Act und dort auf europäischer Ebene in das Thema „Städte Sichere Häfen“ eingebunden.

Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zum Austausch und zur Diskussion.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!!!

Unsere Bundestagsabgeordnete

Saskia Esken

    Zur Website

Unsere
Landtagskandidatin

Viviana Weschenmoser

    Zur Kandidatinnenwebsite

www.spd-bw.de

Zur Website.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

SPD NEWS

30.11.2022 19:55 Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus
Besserer Schutz für Jüdinnen und Juden Sebastian Hartmann, innenpolitscher Sprecher;Simona Koß, zuständige Berichterstatterin: Heute wurde die von Nancy Faeser vorgelegte Nationale Strategie gegen Antisemitismus und für jüdisches Leben (NASAS) vom Kabinett verabschiedet. Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt das ausdrücklich. „Allen zivilgesellschaftlichen und politischen Bemühungen zum Trotz nimmt der Antisemitismus in Deutschland zu. Insbesondere während der Coronapandemie haben antijüdische… Hartmann/Koß zur Nationalen Strategie gegen Antisemitismus weiterlesen

30.11.2022 19:44 Achim Post zu EU/Ungarn
Orban-Regierung muss jetzt dringend und deutlich nacharbeiten Im Streit über demokratische Standards will die EU-Kommission für Ungarn vorgesehene 13 Milliarden Euro vorerst nicht auszahlen. SPD-Fraktionsvize Achim Post sieht die Orban-Regierung jetzt in der Pflicht. „Es ist zu begrüßen, dass die EU-Kommission gegenüber der ungarischen Regierung konsequent bleibt. Voraussetzung für eine Entsperrung der EU-Gelder an Ungarn… Achim Post zu EU/Ungarn weiterlesen

28.11.2022 20:26 Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten
Die heutige öffentliche Anhörung des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft hat den Kurs der SPD-Bundestagsfraktion im Umgang mit neuen Gentechniken bestätigt. Auch für Techniken wie CRISPR/Cas müssen Transparenz und Risikoüberprüfung verpflichtend geregelt bleiben, damit Sicherheit und Wahlfreiheit für die Verbraucherinnen und Verbraucher und für die Landwirte gewährleistet werden können. „Als SPD-Fraktion stehen wir dafür ein,… Neue Gentechniken: Vorsorgeprinzip muss gelten weiterlesen

28.11.2022 20:24 Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde
Ein starker, handlungsfähiger Staat, der Krisen trotzt, ist wichtiger als je zuvor. Dazu steuern die Beamtinnen und Beamten einen großen Teil bei. Daher sind die Äußerungen von Carsten Linnemann (CDU) für uns als SPD-Fraktion inakzeptabel. Sie sind ein Schlag ins Gesicht der hart arbeitenden Beamtinnen und Beamten, die vielmehr unterstützt werden sollten, sagt Dirk Wiese.… Nicht Beamtenbashing sondern Stärkung des Öffentlichen Dienstes Gebot der Stunde weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:968142
Heute:21
Online:1