08.02.2021 in Aktuelles von SPD Dornstetten-Waldachtal

„Folgen von Homeschooling“

 

Herzliche Einladung zur Online-Konferenz zum Thema

„Folgen von Homeschooling“

am Donnerstag, 11.02.2021., 20:00 Uhr.

Wir sind eine Gruppe von Aktiven aus Dornstetten, die sich mit den Folgen der Corona-Krise für Gruppen, sozialen Einrichtungen, Schüler, Kinder und Jugendlichen schon von Beginn der Krise an auseinandersetzt. Hierzu haben wir bereits 2 Präsenzveranstaltungen im letzten Jahr in Dornstetten durchgeführt.

04.12.2020 in Gemeindenachrichten von SPD Horb

Beitrag im Amtsblatt am 04.12.2020

 

Für Jung und Alt

Der demographische Wandel ist längst ein bekannter Überbegriff geworden für die unterschiedlichen Herausforderungen, denen wir uns im ländlichen Raum gegenübersehen. Viele junge Menschen ziehen fort für Ausbildung und Studium. Aber auch die mangelnden Freizeitmöglichkeiten (bereits in Nicht-Coronazeiten), der hinkende ÖPNV, vielerorts ungenügend Internetbandbreite und ein knapper Wohnungsmarkt für Singleappartments führen dazu, dass die jungen Generationen abwandern. So kommt es, dass die Gesellschaft in ländlichen Regionen im Durchschnitt älter und weniger wird. Doch auch das Älterwerden auf dem Land ist eine Herausforderung: Medizinische Versorgung ist knapp, Bus und Bahn fahren selten und Familienangehörige wohnen oft weit entfernt. Dieser Entwicklung müssen wir mit all unseren Möglichkeiten in Horb entgegentreten, damit unsere Region auch weiterhin ein lebens- und liebenswertes Zuhause bildet für Jung und Alt. Deshalb: Jetzt investieren, damit morgen getrost kommen kann.

Stadträtin Viviana Weschenmoser

06.11.2020 in Gemeindenachrichten von SPD Horb

Beitrag im Amtsblatt am 06.11.2020

 

Paukenschlag im Gemeinderat

Am 21. Oktober 2020 tagte der Gemeinderat zu einer Sondersitzung bezüglich Gewerbegebiet Hau und Holzwiese Ahldorf. Sie wurde von mir mit Spannung erwartet. Die Sitzung wurde zu einer Lehrstunde dessen, was das Spannungsfeld zwischen Ökonomie und Ökologie vorweisen kann.

In einer über 6 Stunden währenden überaus sachlichen Diskussion rang sich der Gemeinderat schlussendlich dazu durch, das geplante Gewerbegebiet endgültig abzulehnen. Revolte gegen den Oberbürgermeister?

Nein! Es war schlicht eine grunddemokratische Entscheidung aller Mitglieder des Gremiums.

Geprägt war die Sitzung von Sachlichkeit über die Parteigrenzen weg. Zuletzt weil ein Oberbürgermeister diese schwierige Sitzung sehr gut moderiert hat. Viel wird heuer über Vertrauen und Transparenz berichtet. Schade. Die Zusammenarbeit könnte besser sein, würde man dies beiderseits leben. Diese Sitzung des Gemeinderats Horb hat gezeigt: es geht doch!

Stadtrat Albrecht Dietz

19.10.2020 in Aktuelles von SPD Dornstetten-Waldachtal

Sichere Häfen

 

Daher wollen wir Sie ganz herzlich einladen zu einem Vortrag zum Thema

„Sichere Häfen“ in der Krise mit Stephan Neher und Christian Schmidt am

Donnerstag, 29.10.2020, 19.00 Uhr in der Festhalle Dornstetten-Aach.

Siehe Termine

02.10.2020 in Gemeindenachrichten von SPD Horb

Beitrag im Amtsblatt am 02.10.2020

 

Die Schule hat begonnen

Alle konnten erste Eindrücke gewinnen, wie das “neue Normal” aussieht - Ergebnis gemischt. Ganz konsequent lassen sich die Abstandsregeln kaum durchsetzen, kleine Zimmer, Gänge, Gruppenarbeit, Sport und Fachunterricht haben oft mit räumlicher Nähe zu tun. Klar: Abstandhalten ist für alle schwierig. Das geht nur gemeinsam und mit einer ordentlichen Portion Geduld.

Nicht geduldig bleiben können wir beim Thema digitaler Unterricht. Die Möglichkeiten, hier weiter zu kommen wurden während der Ferien kaum genutzt. Ein Versäumnis, das vor allem auf das Kultusministerium zurückgeht. Horb hat zügig 400 Tablets in Umlauf gebracht und damit einen ersten wichtigen Beitrag geleistet. Umso wichtiger, dass nun alles Mögliche unbürokratisch und schnell veranlasst wird: Stabiles und offenes WLAN an allen Schulen, ausreichend digitale Arbeitsplätze und Zugang zu moderner Software. Natürlich müssen die Lehrenden und Lernenden geschult werden in Nutzung und Anwendung. Denn das “neue Normal” bleibt uns vorerst erhalten.

Stadträtin Viviana Weschenmoser

Unsere Bundestagsabgeordnete

Saskia Esken

    Zur Website

Unsere
Landtagskandidatin

Viviana Weschenmoser

    Zur Kandidatinnenwebsite

www.spd-bw.de

Zur Website.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

SPD NEWS

21.06.2021 19:59 DAS SOCIAL-MEDIA-BRIEFING AUS DEM WILLY-BRANDT-HAUS – DAS BESTE AUS DEM INTERNET | KW 25
Jeden Montag verschickt die Leiterin der Digitalen Kanäle, Carline Mohr, ein persönliches Mailing für all die Menschen da draußen, die nicht 24/7 auf Facebook & Co. unterwegs sind und dennoch nichts verpassen wollen. Darin: jeweils die Netz-Highlights der letzten Woche. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/detail/news/das-beste-aus-dem-internet-kw-25/21/06/2021/

21.06.2021 19:55 1von400Tausend werden
#1VON400TAUSEND Warum eigentlich SPD? Warum Sozialdemokratie? Die Antworten auf diese Frage sind bunt. Sie sind laut und trotzig, sie sind stolz und liebevoll. Wir sind rund 400.000 Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten. Und jede*r von uns bringt seine eigene, besondere Geschichte mit. Einige davon erzählen wir in unserem Projekt #1von400Tausend. Zum Beispiel haben wir mit Olga gesprochen.

16.06.2021 12:54 OLAF SCHOLZ BEI „FARBE BEKENNEN“-„JETZT DIE WEICHEN RICHTIG STELLEN“
Vizekanzler Olaf Scholz hat in der ARD klar gemacht, warum wir gemeinsam eine bessere Zukunft für uns alle gestalten können – und warum die Union dringend auf die Oppositionsbank gehört. Der SPD-Kanzlerkandidat wirft der Union vor, sich wichtigen Weichenstellungen für die Zukunft unseres Landes zu verweigern. Das Verhalten der Union „kostet uns Wohlstand und Arbeitsplätze“,

15.06.2021 12:51 Kultursommer ahoi, der Sonderfonds Kultur wird freigeschaltet
Ab heute sind die Registrierungen für Hilfen des von Bundesfinanzminister Olaf Scholz auf den Weg gebrachten Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen möglich. Der Deutsche Bundestag hatte auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion dafür 2,5 Milliarden Euro bereitgestellt. „Es geht wieder los: Endlich können Kulturveranstalterinnen und -veranstalter die Events wieder planen und bleiben dank des Sonderfonds nicht auf den Kosten

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:968141
Heute:35
Online:1