16.09.2013 in Wahlkampftagebuch von SPD Dornstetten-Waldachtal

In den letzten Tagen vor dem Urnengang gibt SPD-Bundestagskandidatin Saskia Esken nochmals Gas.

 
Am Stand des SPD-Ortsvereins Dornstetten suchte Saskia Esken das Gespräch mit den Bürgern. Foto: SchwenkFoto: SchwaBo

Im Endspurt setzt Esken erneut auf den direkten Dialog mit den Bürgern in der Region, heißt es in einer Pressemitteilung des SPD-Ortsvereins Dornstetten.

Am Info-Stand der Dornstetter Genossen trat die SPD-Frau für ihr Hauptanliegen ein: mehr soziale Gerechtigkeit. Um dies zu erreichen, so Esken, brauche es zwingend mehr Bildungs- und Chancengleichheit. "Wir leben in einem Land, in dem die Bildung der Kinder vom Geldbeutel der Eltern abhängt. In dem ein sozialer Aufstieg kaum noch möglich ist. Das muss sich schnellstens wieder ändern."

Um die Themen Bildungs- und Chancengleichheit am Stand in den Fokus zu rücken, bot Esken einen speziellen "Verpackungsservice" an. Wer mit einem Schulbuch am Stand vorbeischaute, bekam dieses von ihr und ihren Wahlhelfern eingebunden.

(c) Schwarzwälder Bote, 15.09.2013

20.09.2009 in Wahlkampftagebuch

Sakia Esken im SWR Fernsehen

 

Zur Sache Baden-Württemberg! vom Donnerstag, 17.9.2009, 20.15 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg. Das Politikmagazin fürs Land mit Clemens Bratzler und Saskia Esken.

28.08.2009 in Wahlkampftagebuch

Saskia Esken: Weichen stellen für mehr Arbeit

 
Saskia Esken

Frank-Walter Steinmeier und Saskia Esken setzen mit dem Deutschland-Plan dem inhaltsleeren Wahlkampf der Union ein mutiges Zukunftskonzept entgegen. Herzstück des Konzepts ist es, die Weichen für Vollbeschäftigung zu stellen. "Ein Ziel, das die Union und die FDP ganz offensichtlich aufgegeben haben", stellt der SPD-Kanzlerkandidat fest.

saskiaesken.de

 www.saskiaesken.de

Lernen Sie unsere Bundestagsabgeordnete kennen.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

SPD NEWS

03.06.2020 18:45 Kinderbonus: So stärken wir Familien
Familien sind von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise besonders betroffen. Sie hatten zum Beispiel durch die Schließung von Schulen und Kitas besondere Lasten zu tragen. Noch immer können viele Eltern aufgrund der eingeschränkten Kita- und Schulöffnungszeiten nicht voll arbeiten. Deswegen wollen wir sie gezielt mit einem Kinderbonus unterstützen: 300 Euro einmalig zur freien Verfügung für

03.06.2020 18:43 US-Präsident Donald Trump sollte ausnahmsweise das Richtige tun
Die Proteste in den USA nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd schlagen in Gewalt um. Die Gründe sind für SPD-Fraktionsvizin Gabriela Heinrich klar: struktureller Rassismus und ein populistischer Präsident. „Ich trauere mit den Demonstrierenden in den USA um den getöteten George Floyd. Ich habe Verständnis für die Wut, ihr Protest ist selbstverständlich. Das gewaltsame Umschlagen

01.06.2020 11:04 Kindertag: Für ein gutes Aufwachsen aller Kinder
Am 1. Juni ist Internationaler Kindertag. An dem Tag macht auch die SPD-Bundestagsfraktion auf die Rechte und Bedürfnisse von Kindern aufmerksam. „Der Internationale Kindertag am 1. Juni findet in diesem Jahr unter den aller Orten zu spürenden Auswirkungen des Corona-Virus statt. Kinder und ihre Familien stehen derzeit oft unter noch mehr Druck als es ohne

01.06.2020 11:00 Gedenken an Walter Lübcke: Null Toleranz für Hass und Hetze
Am 2. Juni vor einem Jahr wurde Regierungspräsident Walter Lübcke ermordet. Walter Lübcke galt und gilt vielen Menschen, die sich gegen Hass und Hetze und für ein demokratisches und vielfältiges Deutschland einsetzen, als Vorbild. Die SPD-Bundestagsfraktion tritt antidemokratischem, rassistischem und nationalistischem Gedankengut entschieden entgegen.  „Mutmaßlicher Täter war ein den Behörden bekannter Rechtsextremist. Ein etwaiges Netzwerk

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:968141
Heute:27
Online:2