Vereinigte Staaten von Europa sollen Weltfrieden sichern

Veröffentlicht am 30.06.2011 in Kreisverband

SPD-Europaabgeordnete Evelyne Gebhardt zu Gast beim Horber Neckarblühen.

Auf Einladung von Hans Lambacher, Kreisvorsitzender der SPD-Senioren im Kreis Freudenstadt, kam die SPD-Europaabgeordnete Evelyne Gebhardt zum Horber Neckarblühen. Passend zur Themenwoche 'Europa - Mehr als eine Vision', hielt Gebhardt auf der Showbühne der Gartenschau eine flammende Rede für ein gemeinsames Europa. Zuständig für den Verbraucherschutz im Europaparlament, sprach sie sich für hohe europäische Standarts an Sicherheit und Qualität von Nahrungsmitteln aus. Auch die Sicherheit von Kinderspielzeug und die europaweite Anerkennung von Schul- und Bildungsabschlüssen sind der Europäerin des Jahres 2006 wichtig. 'Wir leben in einem Europa ohne Grenzen. Das bedeutet dass wir neben einem freien Personenverkehr, auch für unseren Güter- und Wirtschaftsverkehr europaweit gleiche Regeln benötigen', so Gebhardt zuversichtlich. Viel Applaus bekam die Europaabgeordnete für ihre langfristige Vision, Vereinigte Staaten von Europa schaffen zu wollen, welche sich gemeinsam und nachhaltig für mehr Frieden und Verständigung in der Welt einsetzen sollen.

Begleitet wurde der Besuch Gebhardts auf der Gartenschau von einer SPD-Delegation. Dieser gehörte neben dem stellv. SPD-Kreisvorsitzenden Tobias Frommann u. a. auch die Horber SPD-Vorsitzende Katrin Kinsler, Kreisrat Erwin Reichert, Stadtrat Volkhard Bähr und Horbs Bürgermeister Jan Zeitler an. Besonderes Interesse der Besuchergruppe weckte dabei u. a. der Stand des Kreisbauernverbandes, an dem Daniela Platz von den Landfrauen über die hohe Qualität heimischer Erzeugnisse sprach. Die Präsenz der Kinder- und Kreativwerkstatt auf der Gartenschau stieß dabei auf ebenso großes Interesse, wie die am Stand des Landkreises ausgestellte Tafel mit der Horber Stadtordnung aus dem 15. Jahrhundert.

Bildunterschrift: Die SPD-Besuchergruppe mit Erwin Reichert (zweiter von links), Jan Zeitler (dritter von links), Tobias Frommann (sechster von links), Hans Lambacher (rechts), Katrin Kinsler (zweite von rechts), Volkhard Bähr (vierter von rechts) und Evelyne Gebhardt (vierte von links).

 

saskiaesken.de

 www.saskiaesken.de

Lernen Sie unsere Bundestagsabgeordnete kennen.

Werde Mitglied!

Jetzt Mitglied werden

SPD NEWS

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:968141
Heute:36
Online:1